Fächerübergreifendes Projekt „Mein Traumzimmer“

In einem fächerübergreifenden Projekt (Mathematik und bildende Kunst) sollten die Kinder überlegen, wie das Zimmer aussähe, in dem sie sich am wohlsten fühlen würden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es sollte nur ein Zimmer in einem Haus, mit Fußboden, Wänden und Decke sein.

Das Zimmer konnten die Schülerinnen und Schüler einrichten und farbig anmalen. Natürlich konnten sie auch ein Zimmer basteln, mit Wänden und allem, was dazu gehört.

Folgende Aufgaben wurden bearbeitet:

Zeichne dein Traumzimmer mit Bleistift und Geodreieck oder Lineal auf ein weißes Blatt Papier! Wähle dazu einen geeigneten Maßstab. Notiere die Längenangaben in Meter an den Wänden, wie du es bei den Grundrissen kennen gelernt hast. Gestalte und richte es ein, wie du möchtest.

Da jedes Zimmer irgendeine Art von Bodenbelag (Teppich, Teppichfliesen, Laminat, Fliesen,…) hat, überlege dir, welchen Belag du in deinem Zimmer verlegen möchtest. Berechne, wieviel du von dem jeweiligen Belag benötigen wirst.

Erkundige dich in einem Geschäft oder Prospekt nach dem m²-Preis für den Belag. Wenn möglich, klebe einen entsprechenden Prospektausschnitt zu deiner Rechnung. Berechne nun, was du für deinen Bodenbelag insgesamt    bezahlen müsstest.

Bringe zusätzlich in deinem Zimmer Zierleisten an der Decke und Fußleisten an.
Wieviel Meter wirst du jeweils brauchen?

Üblicher Weise werden die Zimmerdecken mit Farbe gestrichen. Berechne, für wieviel Quadratmeter du Farbe einkaufen musst. Erkundige dich auch hier nach den Preisen im Handel und füge einen Prospektausschnitt bei. Berechne die Kosten für die gesamte Farbe.

Auch Zimmerwände werden gestrichen oder tapeziert. Wähle aus und erkundige dich ebenfalls im Handel nach den Preisen. Bevor du berechnest, wieviel Farbe oder Tapete du kaufen musst und was dich das kosten wird, überleg dir, wie du rechnen musst! Werden Fenster und Türen auch angestrichen oder tapeziert? Bestimme selbst die Maße deiner Fenster und Türen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*