Rope Skipping

„Seilspringen macht Schule“ ist das Motto des kostenlosen Präventionsprojekts der Deutschen Herzstiftung. Die Idee ist, Schulkinder durch Seilspringen zu mehr Bewegung zu motivieren. Rope Skipping eignet sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Im Team werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert.

30 Kinder der Klassen 4a und 4b der Minna Specht Gemeinschaftsschule Reutlingen durften am Donnerstag, den 15.07.2021 eine Schnupperstunde „Rope Skipping“ absolvieren.

Nach einer anspruchsvollen Warm-up-Phase durften wir zuerst springen, wie wir wollten. Dann zeigte uns die Trainerin  8 verschiedene Sprungtechniken. Manche waren ganz schön schwierig. Wir übten auf der Stelle, im Rennen, allein, zu zweit, vorwärts und rückwärts. Einige konnten sogar die komplizierten Sprünge wie den Criss Cross oder den Double Bounce.

Nach dem Training konnten wir uns sehr gut vorstellen, warum diese Sportart so gesund ist. Wir waren alle total außer Atem aber auch sehr stolz darauf, was wir gelernt haben. Bei Skipping Hearts gibt es sogar Wettkämpfe. Man könnte im Sportunterricht öfter mal Seil Springen finden wir.

Fächerübergreifendes Projekt „Mein Traumzimmer“

In einem fächerübergreifenden Projekt (Mathematik und bildende Kunst) sollten die Kinder überlegen, wie das Zimmer aussähe, in dem sie sich am wohlsten fühlen würden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es sollte nur ein Zimmer in einem Haus, mit Fußboden, Wänden und Decke sein.

Das Zimmer konnten die Schülerinnen und Schüler einrichten und farbig anmalen. Natürlich konnten sie auch ein Zimmer basteln, mit Wänden und allem, was dazu gehört.

Folgende Aufgaben wurden bearbeitet:

Zeichne dein Traumzimmer mit Bleistift und Geodreieck oder Lineal auf ein weißes Blatt Papier! Wähle dazu einen geeigneten Maßstab. Notiere die Längenangaben in Meter an den Wänden, wie du es bei den Grundrissen kennen gelernt hast. Gestalte und richte es ein, wie du möchtest.

Da jedes Zimmer irgendeine Art von Bodenbelag (Teppich, Teppichfliesen, Laminat, Fliesen,…) hat, überlege dir, welchen Belag du in deinem Zimmer verlegen möchtest. Berechne, wieviel du von dem jeweiligen Belag benötigen wirst.

Erkundige dich in einem Geschäft oder Prospekt nach dem m²-Preis für den Belag. Wenn möglich, klebe einen entsprechenden Prospektausschnitt zu deiner Rechnung. Berechne nun, was du für deinen Bodenbelag insgesamt    bezahlen müsstest.

Bringe zusätzlich in deinem Zimmer Zierleisten an der Decke und Fußleisten an.
Wieviel Meter wirst du jeweils brauchen?

Üblicher Weise werden die Zimmerdecken mit Farbe gestrichen. Berechne, für wieviel Quadratmeter du Farbe einkaufen musst. Erkundige dich auch hier nach den Preisen im Handel und füge einen Prospektausschnitt bei. Berechne die Kosten für die gesamte Farbe.

Auch Zimmerwände werden gestrichen oder tapeziert. Wähle aus und erkundige dich ebenfalls im Handel nach den Preisen. Bevor du berechnest, wieviel Farbe oder Tapete du kaufen musst und was dich das kosten wird, überleg dir, wie du rechnen musst! Werden Fenster und Türen auch angestrichen oder tapeziert? Bestimme selbst die Maße deiner Fenster und Türen.

Theater in der Primarstufe

Zum Abschluss dieses speziellen Schuljahres durfte die Primarstufe noch ins Theater.

Dazu mussten wir aber nicht die Schule verlassen, nein, das Theater kam zu uns! Das Impulsprogramm „Kunst trotz Abstand“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden -Württemberg machte es möglich.

Unter Einhaltung aller momentan geltenden Regeln führte Frau Sonka Müller vom Theater „Patati-Patata“ das Stück „Unterwegsgeschichten“ auf.

Wir durften erfahren was es mit dem Traum-Tee des Großvaters auf sich hat und gingen mit auf Entdeckungsreise durch das Watt. Gemeinsam wurden dort im Sand die beiden Flohwanderschuhe ausgegraben. Mit ihnen erlebten wir ein kleines Abenteuer und erfuhren etwas über die Welt der Abenteuerer und die Sicht der „Daheimbleibenwoller“.

Es war ein lustiger Vormittag mit Schmunzeln, Lachen und Nachdenken – also rundum gelungen!

GewinnerInnen beim Europäischen Wettbewerb

Beim diesjährigen Europäischen Wettbewerb unter dem Thema „Digital EU and YOU?!“ haben sich auch Schülerinnen und Schüler der Minna-Specht Gemeinschaftsschule beteiligt.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b haben sich dazu mit dem Modul „Münchhausens neue Kleider“ beschäftigt. Da ging es um Fakten und so genannte „Fake News“ in der heutigen Gesellschaft. Anna Zastancenko und Stefanie Rudi haben mit ihren Arbeiten jeweils einen Landespreis gewonnen.

In der Klasse 10c ging es im Modul „Digital Life Balance“ um die Problematik, wie unser digitales und unser reales Leben in Einklang zu bringen sind. Mit ihren Bildern zu diesem Thema haben Alia Eissler, Christos Kerassidis und Theresa Möck jeweils einen Ortspreis gewonnen.

Präsenzunterricht ab Montag, 7. Juni 2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Dinge verändern sich in Sachen Schulöffnung und Schulschliessung wie gewohnt kurzfristig. Nachdem die Inzidenz im Landkreis Reutlingen nun nachhaltig unter dem Wert von 50 liegt, werden wir ab Montag, den 7. Juni 2021 wieder für alle in den Präsenzbetrieb übergehen können. Der Unterricht findet gemäß des aktuell gültigen Stundenplans unter Einhaltung der Hygienevorgaben statt. Das Abstandsgebot ist aufgehoben, die Masken- und Testpflicht bleibt weiterhin bestehen. Wir werden am Montag alle Schüler testen. Solange die genannte Marke von 50 gehalten wird oder weiter sinkt, dürfen wir im Präsenzmodus bleiben, sollte sie wieder überschritten werden, müssten wir nach Anordnung erneut in den Wechselunterricht zurückkehren.

Wir freuen uns sehr, alle am Montag wieder zu sehen!

Viele Grüße

Matthias Riemer

Bergmolche zurück!

Im stillen Bereich der Schule gelegen, ist unser kleiner Teich auch in diesem Jahr Schutzraum für beliebte Tierchen. Eines erfreut die Schülerinnen und Schülern auf besondere Art: der Bergmolch. Als Lurch des Jahres 2019 nutzt er kleinere Tümpel um sich im Frühjahr fortzupflanzen und auf Brautschau zu gehen. Das Männchen zeigt sich dazu in prächtiger Blaufärbung, einem schwarz, weißen Gittermuster und einem orangenen Bauch, während die Weibchen unscheinbar schwärzlich sich dem Laub unseres Lindenbaumes im Wasser angleichen. Als kleinster Bewohner an unserer Schule hat er sich auf alle Fälle einen Namen gemacht und wird gern auch mal vom Teich mit ins Klassenzimmer genommen, wo er dann mit seinen „kleinen“ Füsschen und Augen den SchülerInnen als Forschungsobjekt dient …

Reutlinger Stadtradeln

Wir sind wieder dabei beim Reutlinger Stadtradeln! Nachdem unser Schulteam im letzten Jahr sogar den Schulpreis des Stadtradeln abgesahnt hat, nehmen wir in diesem Jahr mit umso mehr Motivation teil. Alle, die zur Minna-Specht gehören (SchülerInnen, Eltern, Lehrkräfte, Schulsozialarbeit und alle anderen Angestellten), zählen ihre geradelten Kilometer im Zeitraum von 26.06.- 16.07.2021
Registrieren sie sich unter https://login.stadtradeln.de/user/dashboard?L=1
Und treten Sie unserem Team „Minna-Specht-GMS“ bei.

https://www.stadtradeln.de/fileadmin/radelkalender/embed/radelmeter-team.php?sr_team_id=30080

Ein Modellschiff bauen

Im Rahmen des BNT-Unterrichts hat sich die Klasse 5c mit dem Thema Wasser beschäftigt. Im Bereich Schwimmen wurde Volumen fester Körper mit der Überlaufmethode gemessen. Es wurden die Dichten verglichen und überprüft, ob verschiedene Gegenstände sinken, schwimmen oder im Wasser schweben.  Ob ein Körper im Wasser schwimmen kann, hängt von der Dichte des Körpers (mit allen Lufteinschlüssen) ab: Wenn die Dichte des Körpers kleiner ist als die Dichte von Wasser, dann schwimmt er. Eine weitere Aufgabe war es, ein Modellschiff auf PET-Flaschen zu bauen.

Fernunterricht ab 26.04

Liebe Eltern,

die Inzidenzzahlen im Landkreis Reutlingen haben nach Maßgabe des Vierten Bevölkerungsschutzgesetzes den Schwellenwert überschritten.
Daher wechselt die Minna-Specht-GMS ab Montag, 26.04.21 vom Präsenzunterricht in den Fernunterricht (Sekundarstufe: Videokonferenzen nach Stundenplan, GS: Arbeitspläne + teilweise Vikos).
Die Abschlussklassen 10abc und 9de kommen dürfen weiterhin in die Schule kommen.

Die Notbetreuung für Kinder von der 1.-7. Klasse wird weiterhin angeboten. Wir gehen davon aus, dass die Schüler:innen, die in der Woche vom 12.-16.4. zur Notbetreuung
angemeldet waren, auch weiterhin angemeldet bleiben (ebenso die Anmeldungen für die Mensa, die für notbetreute Kinder öffnet). Bitte melden Sie sich im Sekretariat, wenn sich Änderungen ergeben.
Es gibt wieder die Möglichkeit, in der Mensa Essen „to go“ zu erhalten, auch für Kinder/Familien, die nicht zur Notbetreuung angemeldet sind (Bestellung: Privatnachricht an Jana Ziehme).

Es wird kleinere Änderungen im Stundenplan geben, diese werden im Laufe des Wochenendes veröffentlicht.

Liebe Grüße, und bleiben Sie gesund!